Tipps für die Erstellung der besten Bilder für soziale Netzwerke

Hello Yuqo
Hello Yuqo
D
Diese schnellen und einfachen Tipps zum Thema Markenpositionierung erhöhen Ihren Wiedererkennungswert und stärken Ihren Auftritt in den sozialen Medien.
Reading Time: 4 minutes

Es lässt sich darüber streiten, ob ein Bild mehr als Tausend Worte sagt. Fakt ist, dass sich Menschen zu ausgefeilten Marken hingezogen fühlen, egal ob sie das wahrnehmen oder nicht. Die Sprache mit Bildern ist eine der besten Möglichkeiten, Ihre Marke zugänglicher zu machen.

 

THEMEN | GESTALTUNGSRICHTLINIEN

Beständigkeit ist das Merkmal einer erfolgreichen Marke und manchmal verstehen die Leute nicht, dass auch die Bilder auf den sozialen Netzwerken Beständigkeit aufweisen müssen. Durch die Erstellung von beständigen Richtlinien für Beiträge, schaffen Sie einen Wiedererkennungswert und eine Bindung zu Ihrer Marke.

Eine einheitliche Linie beinhaltet möglicherweise einen speziellen Filter für Bilder, einzigartige Blickwinkel oder ein spezifisches Farbschema. Eine Richtlinie ist im Grunde nichts anderes als eine Vorlage, die Sie für alle Ihre Beiträge in den sozialen Netzwerken benutzen können. Zum Beispiel die Größe und Platzierung Ihres Logos und das zulässige Bildformat der jeweiligen sozialen Netzwerke.

Beständigkeit ist das Merkmal einer erfolgreichen Marke.
Spickzettel für das Bildformat auf sozialen Netzwerken (Pixel):

Facebook (px):
  • Profil: 180×180
  • Titelbild: 828×315
  • Gehighlighted: 1200×717
  • Geteilte Bilder: 1200×630

 

YouTube (px):
  • Titelbild: 2560×1440
  • Video: 1280×760
Twitter (px):
  • Kopfzeile: 1500×500
  • Profil: 400×400
  • Feed: 440×220
Instagram (px):
  • Profil: 110×110
  • Vorschaubild/Thumbnail: 161×161
  • Bildgröße: 1080×1080
LinkedIn (px):
  • Profil: 400×400
  • Standard Logo: 100×60
  • Titelbild: 974×300
  • Banner: 646×220

 

Google+ (px):
  • Profil: 250×250
  • Titelbild: 1080×608
  • Feed: 497×373
  • Link: 150×150
Tumblr (px):
  • Profil: 128×128
  • Bildgröße: 550×750

 

Pinterest (px):
  • Profil: 165×165
  • Anzeige: 222×150
  • Pin Größe: 236 Breite

Wenn Sie vorhaben, Blogbeiträge zu posten, um Ihre Marke hervorzuheben, sollten die Bilder nicht über 20% des Textes einnehmen. Ändern Sie den Namen der Datei, um Keywords zu integrieren und Ihren Blog bei Suchmaschinen zu optimieren.

 

FARBE

Farbe ist in Anbetracht der Beständigkeit Ihrer Marke ein wichtiges Thema. Die verwendeten Farben in Ihrem Stil sollten einheitlich sein. Wählen Sie zwei bis vier Farben aus, die am besten zu Ihrer Marke passen.

Hier ist eine Auswahl an Farben und deren Bedeutung für das Publikum:

  • Schwarz: Kraft, Autorität, stylish, gepflegt oder klassisch
  • Gelb: Spaß, optimistisch
  • Orange: Fröhlich, ermutigend, selbstbewusst
  • Rot: Stärke, Energie und Liebe
  • Blau: Ruhe, Treue/Loyalität
  • Grün: Natur, Ausgeglichenheit, finanzielle Stabilität

Yuqo quotesDa die sozialen Netzwerke sich schnell entwickeln, empfiehlt es sich, alles so einfach wie möglich zu halten. Das zu schaffen und trotzdem ein Alleinstellungsmerkmal zu kreieren, ist die Kunst beim Aufbau einer einprägsamen Marke.


 

TYPOGRAFIE

Typografie ist auch ein wichtiger Aspekt der Bilder Ihrer Marke. Die Art und Weise, wie die Menschen Ihren Texte wahrnehmen, ist Ausdruck der Persönlichkeit Ihres Unternehmens und der Marke. Überschriften sollten auffällig gestaltet sein und trotzdem gut lesbar sein. Wenn auf Ihrer Grafik noch ein anderer Text zu sehen ist, darf es nicht zu überladen wirken, sondern sollte das Konzept ihres Images unterstützen.

  • Serif: Linie am Ende jedes Schriftzuges. Traditionell und professionell
  • Sans Serif: keine Linie am Ende jedes Schriftzuges. Klar und modern
  • Script/Italics: Erfahrenheit, Weiblichkeit, Formalität und Dekoration
  • Handschrift: persönlich und leger

 

TOOLS

Es gibt einige Tools, die Ihnen dabei helfen können, in den sozialen Netzwerken eine Marke aufzubauen. Manchmal ist das beste Hilfsmittel bei der Positionierung einer Marke der Einsatz von Tools, um die Zeit effizienter zu nutzen. Manchmal braucht man einfach auch ein bisschen Inspiration, um eine Kampagne von Grund auf aufzubauen.

Es gibt einige Tools, die Ihnen dabei helfen können, in den sozialen Netzwerken eine Marke aufzubauen.

Vorlagen für soziale Netzwerke:

  • Autre Planete Social Media Image Maker: passt das Bildformat an mehrere soziale Netzwerke an
  • Canva: benutzerfreundliche Vorlage für Plugins auf sozialen Netzwerken
  • BeFunky: ähnlich wie Canva, bedient sich verschiedener Layouts, um Bilder oder Collagen auf sozialen Netzwerken zu erstellen.

Frei verfügbare Bilder:

  • Unsplash: frei zugängliche Bilder in Hochauflösung. Zehn neue Bilder, alle zehn Tage
  • Pexels: frei zugängliche Bilder. Enthält 4.500 Bilder und fügt jede Woche ungefähr 70 Neue hinzu

Infografiken:

  • Infogr.am: erstellt Grafiken und stellt Layouts für Infografiken zur Verfügung
  • Easel.ly: ähnlich wie Infogr.am und besitzt eine Drag-and-Drop Oberfläche

Bildbearbeitungssoftware:

  • Pixlr: wird als eine Alternative zu Photoshop angesehen, mit der Du verschiedene Texte und Einblendungen anwenden kannst
  • Snapseed: mobile App zur Bildbearbeitung, die dabei hilft, einzigartigen Content zu generieren

Wenn Sie lernen, wie Sie Ihre Nachricht am besten verbreiten, ist es wichtig daran zu denken, dass Bilder ein mächtiges Mittel bei der Erschaffung einer einprägsamen Marke sind. Das Wissen darüber, wie wichtig Beständigkeit und die Wahrnehmung Ihrer Marke in den verschiedenen Netzwerken sind, ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Image in den sozialen Netzwerken.