8 einfache SEO-Tipps für Startups und kleine Unternehmen

Steven Mike Voser
Steven Mike Voser
S
Sie haben viel über SEO gehört, sind sich aber nicht sicher, wie Sie diese Disziplin für Ihr kleines Unternehmen oder Startup fruchtbar machen können? In diesem Beitrag erforschen wir 8 einfache SEO-Tipps, die Sie schon heute umsetzen können, um sofortige Ergebnisse zu erhalten.
Reading Time: 10 minutes

SEO. Als Verantwortlicher für ein kleines Unternehmen oder Startup haben Sie wahrscheinlich bemerkt, dass Sie zu diesem Begriff die widersprüchlichsten Informationen bekommen. Tatsächlich hat sich die SEO in den letzten Jahren zu einem so heißen Thema entwickelt, dass es fast einem Verbrechen gleichkommt, nicht zu wissen, was SEO eigentlich ist oder zumindest ganz genaue Vorstellungen davon zu haben, wie man sie für das eigene Unternehmen am besten einsetzt. Aber seien wir ehrlich: SEO ist eine Herausforderung. Da es sich um eine so umfassende Disziplin handelt, kann es in der Tat schwierig sein, eine effektive SEO-Strategie zu entwickeln, die an Ihr Unternehmen bzw. Ihr Budget angepasst ist und gleichzeitig auch noch die gewünschten positiven Ergebnisse produziert. Falls Sie ein kleines Unternehmen oder ein Startup betreiben, kann SEO für Sie sogar wirklich eine Nummer zu groß sein, vor allem, wenn es sich um ein konventionelles Geschäft handelt und nicht um einen Internetshop. Aber vertrauen Sie uns, SEO ist wichtig für alle Unternehmen, egal ob groß oder klein. Das Beste ist: Sie können noch heute damit beginnen, eine effektive SEO-Strategie zu entwickeln. Im Folgenden sehen wir uns die SEO ganz genau an und verraten Ihnen unsere Top 8 SEO-Tipps für Startups und kleine Unternehmen.

 

WAS IST SEO UND WARUM IST SIE SO WICHTIG?

Lassen Sie uns mit den Grundlagen beginnen: Search Engine Optimization (deutsch: Suchmaschinenoptimierung), oder SEO, bezeichnet den Prozess, sich eine Website vorzunehmen und ihre Sichtbarkeit auf Suchmaschinen wie Google, Bing und Yahoo zu maximieren. Es handelt sich um eine umfassende Disziplin, die eine Vielzahl von einzelnen Prozessen beinhaltet. SEO-Strategien erfassen alles von Werbetexten und der Vermarktung von Inhalten bis hin zur Anwenderfreundlichkeit und Analytik. Der Grund dafür, dass SEO in der heutigen Welt des Handels so wichtig ist, liegt auf der Hand: Sie möchten, dass die Website Ihres Unternehmen online einfach zu finden ist. Damit dies möglich ist, müssen die Suchmaschinen sie problemlos finden können. Suchmaschinen sind deshalb zu einem zentralen Bestandteil des modernen Lebens geworden: Ob Sie die beste E-Gitarre für Anfänger finden wollen oder wissen möchten, wohin Sie Ihr Date am besten zum Abendessen einladen – Sie werden sich wohl als erstes an Google wenden, um angemessene Antworten zu erhalten.

Tatsächlich sind wir mittlerweile so abhängig von Suchmaschinen, dass Google jede einzelne Sekunde etwa 2,3 Millionen Suchanfragen verzeichnet. Darüber hinaus hat Google über 130 Billionen Websites im Verzeichnis und diese Zahl wächst unaufhörlich weiter. Daher ist es klar, dass Sie zusehen müssen, einen Teil des Suchmaschinen-Kuchens zu ergattern, wenn Ihr Unternehmen erfolgreich sein soll. Ganz offensichtlich ist SEO wirklich wichtig für Online-Unternehmen wie E-Commerce-Shops oder Blogs. Allerdings ist sie ebenso wichtig für neue Unternehmen wie Startups oder ausschließlich lokale Unternehmen wie Cafes, Restaurants und sogar für lokale Dienstleister wie Klempner und Hausmeisterdienste, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Aber wie kann ein kleines Unternehmen wie das Ihre bei so viel Online-Konkurrenz jemals mit den Branchenführern konkurrieren? Nun, eine SEO-Kampagne zu starten ist für den Anfang ein sehr wirkungsvoller Hebel.

 

BEVOR SIE LOSLEGEN: MACHEN SIE SICH SCHLAU

Es gibt eine Reihe von Dingen, die Sie bei der Einführung einer neuen SEO-Kampagne berücksichtigen müssen. Zunächst sollten Sie einige klassische Quellen über die SEO konsultieren. Unsere 4 Favoriten sind:

  • Google Webmaster Guidelines: Dies ist der Grundlagentext für alle, die wirklich verstehen wollen, was SEO ist. Diese Richtlinien erklären, nach welchen Kriterien Google Websites einen guten Platz im Suchmaschinen-Ranking zuweist.
  • Moz Beginner’s Guide to SEO: Moz ist eine sehr angesehene Quelle für SEO und weitere Aspekte des Online-Handels. Dieser Leitfaden bietet einen großartigen Einstieg in die SEO und wird in einem relativ einfach zu verdauendem Format präsentiert.
  • The Art of SEO: Derzeit in seiner 3. Auflage erhältlich, wird dieses Buch oft als die „SEO-Bibel“ bezeichnet. Wäre SEO ein Studiengang, dann hätten wir hier die wichtigste Pflichtlektüre für alle Studenten. Nutzen Sie es als Referenzhandbuch für alles, was Sie jemals über SEO wissen wollen.
  • The Periodic Table of SEO Factors: Diese Infografik von Search Engine Land bietet einen grundlegenden Blick aus der Vogelperspektive auf alle verschiedenen Faktoren, die das Online-Ranking einer Seite beeinflussen.

 

Diese Infografik von Search Engine Land bietet einen grundlegenden Blick aus der Vogelperspektive auf alle verschiedenen Faktoren, die das Online-Ranking einer Seite beeinflussen.

 

DER NÄCHSTE SCHRITT: ENTWICKELN SIE EINEN PLAN

Nachdem Sie diese Quellen studiert haben, sollten Sie die grundlegenden Online-Komponenten auflisten, die Sie benötigen, um das Online-Ranking zu starten. Für die meisten kleinen Unternehmen gehören dazu zwei Grundkomponenten:

  • Eine Website: Eine gut strukturierte, benutzerfreundliche und Handy optimierte Website ist für jedes Unternehmen unerlässlich, das seine Rankings in den Suchmaschinen verbessern will.
  • Inhalt: Dies ist ein wirklich sehr allgemeines Schlagwort, das alles von einfachen Produktbeschreibungen bis hin zu wöchentlichen Blogeinträgen umfassen kann. Der Inhalt regiert die Welt, wenn es darum geht, dem Internet die Existenz Ihre Unternehmens spüren zu lassen.

Als nächstes sollten Sie sich über die verschiedenen Prozesse Gedanken machen, die Ihre SEO-Strategie abdecken wird. Im Allgemeinen werden dies folgende Prozesse sein:

  • On-Page SEO: Techniken zur On-Page-Optimierung sind ein wichtiger erster Schritt innerhalb der Durchführung einer SEO-Kampagne. Dies beinhaltet in der Regel Dinge wie Meta-Titel, Beschreibungen und Tags, worauf wir in diesem Beitrag später noch ausführlich zu sprechen kommen werden.
  • Content-Marketing: Dies ist der Prozess, der Ihre Inhalte bei einem relevanten Publikum an den Mann bringt.
  • Autorität und Glaubwürdigkeit: Unternehmen, die online Erfolg haben, konnten eine starke, loyale Kundenbasis aufbauen. Wie ist ihnen das gelungen? Indem sie sich als glaubwürdige und maßgebliche Informationsquelle in ihrer jeweiligen Branche vermarkten.
  • Lokale SEO: Falls sich Ihr Geschäftsmodell an eine lokale Gemeinschaft wendet, sollten Sie diesen Umstand in Ihre SEO-Kampagne integrieren. Dies bedeutet auch, dass Sie bestimmte Hyperlocal Keywords einsetzen oder Hyperlocal Content erzeugen müssen.

 

EINFACHE SEO-TIPPS FÜR STARTUPS UND KLEINE UNTERNEHMEN

Jetzt, da Sie die Grundlagen des Beginns einer SEO-Kampagne verstanden haben, ist es an der Zeit, mit der eigentlichen Arbeit zu beginnen. Im Folgenden haben wir 8 einfache SEO-Tipps für Startups und kleine Unternehmen zusammengestellt, die ihre Tür in die SEO-Welt öffnen wollen. Achten Sie darauf, sie sorgfältig zu lesen und beginnen sie noch heute mit der Umsetzung.

 

UNVERZICHTBARE SEO-GRUNDLAGEN:

1: MELDEN SIE SICH BEI GOOGLE SEARCH CONSOLE UND BING WEBMASTER-TOOLS AN

Die Google Search Console (früher als Webmaster-Tools bekannt) und die Webmaster-Tools von Bing sind kostenlose Anwendungen, die Ihnen helfen, die SEO-Gesundheit Ihrer Websites zu überwachen. Beide werden auf kritische Belange wie Fehlerseiten oder Seiten hinweisen, die nicht durch ihre jeweiligen Suchbots durchkämmt werden können und Ihnen auch zeigen, ob die Suchmaschinen problemlos auf Ihre Inhalte zugreifen und sie leicht interpretieren können. Obwohl diese Werkzeuge im Vergleich zu anderen, kostenpflichtigen Anwendungen begrenzt sind, stellen sie jedoch für jedes kleine Unternehmen oder Startups eine hervorragende Möglichkeit dar, wenn es darum geht, eine neue SEO-Kampagne zu starten. Sobald Sie sich bei diesen Tools registriert haben, sollten Sie eine grundlegende Hintergrundprüfung Ihrer Domain vornehmen. Beginnen Sie mit der Überprüfung der Keywords, hinischtlich derer Ihre Domain zuvor in der Search Console oder den Webmaster-Tools eingestuft wurde. Falls Sie dabei irgendwelche seltsamen Keywords bemerken, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ihre Website zuvor im Besitz von Spammern war. Als nächstes sollten Sie zudem sicherstellen, dass Ihre Website indiziert ist. Sowohl Search Console als auch Webmaster-Tools haben jeweils eigene Möglichkeiten, um dies auszuführen. Schließlich sollten Sie auch eine Anwendung einsetzen, die Ihre Domain abruft. Diese wird Ihnen zeigen, ob Ihre Website ordnungsgemäß weitergeleitet wird und ob die Suchmaschinen leicht auf Ihre Inhalte zugreifen können.

 

2: ERSTELLEN SIE EINE MY-BUSINESS-LISTE MIT GOOGLE

Google My Business ist eine digitale Repräsentation Ihres Unternehmens und enthält die wichtigsten Firmeninformationen (wie Ihre Kontaktdaten, Adresse, Website, etc.). Stellen Sie sich dies wie ein modernes Branchen-Telefonbuch vor und sorgen Sie von Beginn an für korrekte Daten, damit alle Ihre Unternehmensinformationen fehlerfrei sind und leicht gefunden werden können.

 

KLEINES EIN-MAL-EINS DER KEYWORDS

3: MACHEN SEI SICH MIT DEN GRUNDLAGEN IM BEREICH DER KEYWORDS VERTRAUT

Keywords sind Suchbegriffe, die Internetnutzer verwenden, um Inhalte in einer Suchmaschine zu finden. Für eine erfolgreiche SEO-Kampagne sollten Sie eine Liste von Keywords erstellen, die für Ihre Website relevant sind und die sie mit Ihren verschiedenen Strategien verknüpfen können. Die Auswahl der richtigen Keywords ist ein heikles Thema in der SEO-Welt und wir werden, angesichts des begrenzten Umfangs dieses Artikels, nicht tiefer in Details über die Auswahl der richtigen Suchbegriffe für Ihr Unternehmen einsteigen. Letztendlich sollten Sie Keywords auswählen, die eine ausreichende Menge an Suchvolumen anziehen, aber nicht übermäßig konkurrierend ausfallen und durchgehend relevant für Ihre Branche sind. Falls Sie zum Beispiel ein Sanitär-Geschäft in Bremen betreiben, werden Sie wahrscheinlich Ziel-Keywords wie Folgende verwenden:

  • Klempner Bremen
  • Notfall-Klempner Bremen
  • Sanitärdienstleistungen Bremen
  • Bremen Sanitär-Dienstleistungen.

Versuchen Sie, mindestens 3-5 Variationen von jedem Suchbegriff zu erstellen, wobei Sie sich zuerst immer auf die beliebtesten Variationen konzentrieren sollten. Ein guter Weg, um Keyword-Ideen zu erhalten, ist es, bei Google selbst zu suchen. Wenn Sie eine Suche nach dem ersten Stichwort durchführen, das Ihnen in den Sinn kommt, werden Sie feststellen, dass Google eine Vielzahl von verwandten Suchbegriffen vorschlägt, um Ihnen bei der Suche zu helfen. Diese Vorschläge ergeben in der Regel ziemlich brauchbare Keywords. Sobald Sie das getan haben, sollten Sie eines dieser einfachen Tools verwenden, was Ihnen helfen wird, mehr Keyword-Ideen zu generieren:

Sobald Sie eine Liste von Keywords zusammengestellt haben, sollten Sie sie in separate logische Gruppen aufteilen. Eine Gruppe kann Keywords wie „Klempner Bremen“, „Bremen Sanitär“, und „Sanitär-Unternehmen Bremen“ enthalten, während zur anderen Gruppe Keywords wie „Notfall Klempner“ und „24/7 Klempner Bremen“ gehören. Die Gruppierung Ihrer Keywords wird Ihnen helfen, einen Überblick über die Begriffe zu bekommen, auf die Sie abzielen, wodurch es auch einfacher wird, mit den weiteren Tipps dieses Artikels zurecht zu kommen. Profi-Tipp: Erstellen Sie eine Keyword-Kalkulationstabelle mit Informationen wie dem Datenverkehr bei der Suche, der Seite, die dem jeweiligen Begriff zugeordnet wird und vielem mehr. Dies wird es Ihnen erleichtern, Ihre wichtigsten Keywords zu erkennen.

 

4: FINDEN SIE LONG TAIL KEYWORDS

Long Tail Keywords sind viel zielgenauer als normale Suchbegriffe. Stellen Sie sich vor, dass Sie einen Onlinevertrieb für Schuhe betreiben. Einige offensichtliche Schlüsselwörter, die Ihnen in den Sinn kommen, wären sicher „Herrenschuhe“ und „Frauenschuhe“. Allerdings werden Sie auch feststellen, dass das Ranking für diese Keywords nicht nur schwierig ist, sondern auch erfolglos. Das hat damit zu tun, dass diese Keywords wirklich viel zu vage sind. Dass jemand, der nach „Männerschuhen“ googelt, tatsächlich Schuhe bestellt ist weniger wahrscheinlich als bei einem potentiellen Kunden, der in die Suchzeile „Abendschuhe für Männer aus schwarzem Leder von Hush Puppy“ eingibt. Dieser hat ein ganz spezielles Produkt im Auge, was darauf hindeutet, dass seine Kaufabsicht entsprechend ernst ist. Der erste scheint dagegen nur an einem ‚Schaufensterbummel‘ interessiert zu sein. Obwohl Lon Tail Keywords offensichtlich weit weniger Suchvolumen generieren als Short Tail Keywords, bieten sie eine weit höhere Kapitalrendite. Das Finden dieser Schlüsselwörter kann jedoch schwierig sein. Ein gutes Hilfsmittel für den Beginn sind wieder einmal die Google-Vorschläge, die in der Regel auch ein paar beliebte Long Tail Keywords für Ihre individuelle Suche liefern. Sie können aus der Vorschlagsliste ein Long Tail Keyword auswählen und sich dann die Google-Vorschläge für dieses neue Keyword ansehen, wiederum einen Favoriten auswählen und den Vorgang wiederholen. Auch Foren und Boards sind großartige Möglichkeiten, um nach Ideen für Long Tail Keywords zu suchen. Alternativ können Sie auch in Erwägung ziehen, ein kostenloses Online-Tool wie Soovle zu nutzen, um Vorschläge für Long Tail Keywords zu bekommen.

 

Alternativ können Sie auch in Erwägung ziehen, ein kostenloses Online-Tool wie Soovle zu nutzen, um Vorschläge für Long Tail Keywords zu bekommen.

 

ERSTELLEN SIE IHRE SITE

5: ORGANISIEREN SIE SICH!

Sobald Sie sich mit einer schönen Auswahl von Keywords bewaffnet haben, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Website gut organisiert ist und diese Begriffe auch tatsächlich Verwendung finden. Es gibt keine Patentlösung für die Strukturierung einer Website. Allerdings hilft es, wenn Sie Ihre Website mit einem Schrank vergleichen: Der gesamte Schrank entspricht Ihrer Website, die Schubladen und Fächer des Schranks stellen die Abschnitte Ihrer Website dar (wie die Service- und Kontaktsektionen) und die einzelnen Artikel im Schrank stellen die einzelnen Seiten Ihrer Website dar. Stellen wir uns nun vor, Sie betreiben ein Computer-Unternehmen, das auf Reparaturen spezialisiert ist und zusätzlich sowohl Hardware als auch Software verkauft. Ihre Website könnte so strukturiert sein:

Website: Die Computer Experten

  • Produkte
    – – Software
    – – – Softwareprodukt 1
    – – – Softwareprodukt 2
    – – Hardware
    – – – Hardwareprodukt 1
    – – – Hardwareprodukt 2
  • Dienstleistungen
    – – Laptopreparaturen
    – – Desktoreparaturen
    – – Tablet-/Handyreparaturen
    – – Installationen
  • Standorte
    – – Bremen
    – – Bremerhaven
    – – Bremervörde
  • Kontakt

Dies ist ein vereinfachtes Beispiel, aber es zeigt eine einfache Möglichkeit, die relevanten Teile Ihrer Website zu organisieren. Achten Sie bei der Gestaltung Ihrer Website darauf, dass Sie Ihre Keyword-Liste griffbereit haben und erstellen Sie für jedes Keyword eine relevante Seite. Dies wird Ihnen helfen, gezielte Inhalte zu erstellen, um allen Arten von Nutzern Ihrer Website gerecht zu werden. Achten Sie auch besonders auf Ihre URLs und gestalten Sie diese so suchmaschinenfreundlich wie möglich.

 

6: ERSTELLEN SIE META TAGS, TITEL UND BESCHREIBUNGEN

Sobald Ihre Website ansprechend und organisiert ist, sollten Sie sicherstellen, dass jede Seite für Suchmaschinen und Nutzer leicht zu identifizieren ist. Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, maßgeschneiderte Meta-Titel und Beschreibungen für jede Ihrer Seiten zu verfassen. Diese sind wie kurze Zusammenfassungen jeder Ihrer Seiten und werden in der Regel unter den blauen anklickbaren Links in den Suchmaschinen-Ergebnissen angezeigt. Diese Zusammenfassungen sollten ein relevantes Keyword enthalten und potenzielle Kunden davon überzeugen, Ihre Website denen Ihrer Konkurrenten vorzuziehen. Daher sollten Sie darauf achten, dass sie gut geschrieben und attraktiv sind, ohne dass sie wie Klick-Köder klingen. Hier hat es sich als gute Möglichkeit erwiesen, mit einem professionellen Texter zusammenzuarbeiten, der mit der Erstellung von Meta-Tags, Titeln und Beschreibungen vertraut ist.

 

7: ERSTELLEN SIE UMWERFENDE INHALTE

Inhalte regieren die Welt. Dies ist ein weiterer prägnanter Slogan aus der SEO-Welt – und er trifft zu. Es gibt einen starken Konsens innerhalb der SEO-Community, dass qualitativ hochwertige Inhalte zu den wichtigsten Faktoren (wenn sie nicht sogar der wichtigste sind!) für ein gutes Ranking einer Website bei Google gehören. Eine einfache Möglichkeit, Inhalte zu verbreiten, ist über einen Blog. Sie können dann Ihren Blog-Content über soziale Kanäle, E-Mails und ähnliches weiter vermarkten. Bevor Sie jedoch anfangen, wöchentliche Blog-Artikel zu schreiben, wenden Sie sich erneut dem Inhalt Ihrer Webseiten zu und lesen sie. Womit wir sagen wollen, dass Sie sie wirklich lesen sollten.

Verlieren Sie nicht aus dem Blick, dass – egal wie wichtig Suchmaschinen auch zu sein scheinen – Ihre wichtigste Zielgruppe immer noch Menschen sind. Genau dies sollte sich in Ihren Inhalten widerspiegeln. Daher sollten Sie sich nicht dazu verleiten lassen, so viele Keywords wie möglich in Ihre Produktbeschreibungen zu pressen. Stattdessen sollten Sie Ihre Inhalte noch einmal sorgfältig aufbereiten, wobei Sie Ihre Seiten mit den Augen eines Nutzers betrachten sollten, der Ihre Website zum ersten Mal besucht. Wir empfehlen dringend, talentierte Autoren und Textern zu beschäftigen, die den Inhalt für Ihre Website erstellen. Wenn Sie dann – endlich – mit all Ihren On-Page-Inhalten zufrieden sind, können Sie anfangen, über einen Blog nachzudenken, mit dem Sie in Zukunft ständig neue Inhalte verbreiten können.

 

8: ÜBERPRÜFUNG, DURCHSICHT, REVISION

Die SEO-Landschaft verändert sich fortwährend. Was heute als allgemein akzeptierter Standard gilt, erweist sich morgen vielleicht schon als absoluter Missgriff. Daher ist es wichtig, unablässig neue SEO-Literatur zu wälzen, um diesbezüglich immer auf dem neuesten Stand zu sein und die eigene Website und Strategie entsprechend umgehend anpassen zu können. Bei Contentum versammeln wir ein erstklassiges Team von Textern, Übersetzern, Designern und anderen Branchenexperten, um Ihrem kleinen Unternehmen oder Startup zu helfen, eine erfolgreiche Online-Präsenz aufzubauen. Falls sie mehr darüber erfahren möchten, wie unser Team Ihnen helfen kann, eine umfassende SEO-Strategie zu entwickeln, die sich an die aktuellen Standards hält und dabei immer auch neue Trends berücksichtigt, sollten Sie uns jetzt kontaktieren.