Top 10 Tipps für das Linkbuilding im Jahr 2018

Eva Mohyrova
Eva Mohyrova
G
Gute Nachrichten – Linkaufbau ist noch immer wirksam. Schlechte Nachrichten – er ist jetzt noch komplexer als zuvor. Dies bedeutet jedoch nicht, dass er unmöglich ist. In diesem Artikel verraten wir Ihnen 10 Tipps, um Ihrem Unternehmen zu helfen, im Jahr 2018 erfolgreich Links aufzubauen.
Reading Time: 7 minutes

Wir schreiben das Jahr 2018 und der Linkaufbau ist immer noch heiß und findet weiterhin statt. Das ist nicht wirklich überraschend. Im Laufe der Jahre ist der Linkaufbau eines der mächtigsten Werkzeuge zur Verbesserung des Google-Rankings geblieben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich seit seiner Einführung nichts geändert hat. Tatsächlich ändert sich die Situation ständig – und Unternehmen müssen sich an solche Entwicklungen anpassen, damit der Linkaufbau weiterhin von Vorteil ist.

 

Kostenlose maßgeschneiderte Analyse

Fordern Sie Ihre kostenlose Marketing-Analyse von Yuqo an, um zu sehen, wie sich Ihr Unternehmen macht. Jede Analyse wird kundenspezifisch erstellt und ist an keine Bedingungen geknüpft.
Kostenlose Analyse

 

WIE FUNKTIONIERT DER LINKAUFBAU IM JAHR 2018?

Beim Linkaufbau (oder auch Linkbuilding) geht es darum, Backlinks von anderen Websites zu erhalten. Heutzutage wird dies meistens mithilfe von Inhalten erreicht. Sie erschaffen etwas Einzigartiges und Interessantes, teilen es und warten darauf, dass die Leute anfangen, es zu verlinken. Das Problem ist, dass das jeder macht. Die durchschnittliche Person sieht täglich viele Inhalte – und hat definitiv keine Zeit, alles zu lesen oder sich anzusehen. Nur die Inhalte, die wirklich hervorstechen, erreichen die Aufmerksamkeit des Publikums.

Während täglich viele Inhalte geteilt werden, geschieht dies oft in Form von Erwähnungen (Mentions) und nicht von Backlinks selbst. Das ist immer noch von Vorteil für Ihr Unternehmen (oder Sie selbst als Ersteller von Inhalten), hat aber keine Vorteile in Sachen Besucheraufkommen oder Suchmaschinenoptimierung, auf die Sie hoffen. Es mag frustrierend erscheinen, aber es sollte kein Grund sein, den Linkaufbau aufzugeben. Laut SEO PowerSuite Statistiken halten 72% der Experten für Suchmaschinenoptimierung (SEO) Backlinks weiterhin für einen wichtigen Faktor beim Ranking. Daher ist es wichtig zu lernen, wie man sie erfolgreich einsetzt.

 


Source: Link Assistent

 

GRUNDLEGENDE REGELN FÜR DEN LINKAUFBAU

Es gibt nur zwei unveränderbare Regeln zum Linkaufbau, die Sie befolgen müssen, damit er funktioniert: Zunächst müssen Sie einzigartige und ansprechende Inhalte erstellen, die die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe auf sich ziehen und sie dazu inspirieren, diese zu teilen. Als Nächsten müssen Sie Ihrer Zielgruppe diese Inhalte mithilfe der richtigen Werkzeuge und Kanäle zeigen. Klingt einfach, oder? Aber das ist nicht alles, was Sie wissen müssen. Hier sind 10 Tipps für den Linkaufbau, die Ihnen helfen können, im Jahr 2018 mehr Backlinks zu erhalten!

 

10 TIPPS FÜR DEN LINKAUFBAU IM JAHR 2018

1: TEILEN SIE AUFPOLIERTE, QUALITATIV HOCHWERTIGE INHALTE

Eine der einfachsten und wirksamsten Methoden, um mehr Links zu erhalten, besteht darin, Ihre Inhalte so zu verändern, dass sie attraktiver und SEO-freundlicher sind. Sie haben wahrscheinlich viele Beiträge mit Titeln wie “Wöchentliche Inspiration”, “Beste Artikel des Monats”, “10 erstaunliche Marketing-Ratgeber” und so weiter gesehen. Diese kurzen, schnittigen und aussagekräftigen Titel sprechen das Publikum an, indem sie den Inhalt klar zusammenfassen.

Darüber hinaus ist es wahrscheinlicher, dass Artikel, die leicht zu lesen sind, wie etwa solche in Form von Listen, das Publikum ansprechen. Ergänzen Sie also Ihre vorhandenen Inhalte bei Bedarf mit besseren Titeln, mehr Zwischenüberschriften und einfacheren Inhalten. Und an Tagen, an denen Ihr Team keine neue Ideen für Inhalte entwickeln kann, können Sie Sich von Ihren Konkurrenten inspirieren lassen – stellen Sie sicher, dass alle Inhalte einzigartig sind und in Ihren eigenen Worten verfasst werden. Google hasst doppelte Inhalte, genau wie die Ersteller von Inhalten selbst auch. Vergessen Sie auch nicht, Ihr Unternehmen in Ihren Beiträgen zu erwähnen. Die interne Verlinkung wird von Google als Autoritätsindikator angesehen, wodurch sich das SEO-Ranking erhöht.

 

2: BETREIBEN SIE GAST-BLOGGING

Gast-Blogging ist einfach und sehr wirksam, vor allem, wenn Sie sie auf Websites mit einer großen Anhängerschaft veröffentlichen. Wichtig ist, dass Sie die für Ihre Branche relevanten Websites auswählen und deren Publikum interessante Themen anbieten. Sie teilen wertvolle Informationen und erhalten dafür wertvolle Backlinks. Aber verschwenden Sie keine Zeit für jede branchenrelevante Website zu schreiben; konzentrieren Sie Sich auf die Seiten mit dem besten Ruf. Bedenken Sie auch, dass der Prozess für das Teilen von Inhalten für jede Website unterschiedlich sein kann. Einige von ihnen erlauben es Ihnen, Beiträge kostenlos einzureichen, andere erfordern, dass Sie zuerst einen Kontakt herstellen. Wenn Sie noch nicht viel Erfahrung im Bloggen haben, konzentrieren Sie sich auf diejenigen, die Einreichungen akzeptieren. Auf diese Weise werden Sie aufgrund der Qualität Ihrer Inhalte beurteilt, nicht aufgrund Ihres Namens oder Rufs.

 

Auf diese Weise werden Sie aufgrund der Qualität Ihrer Inhalte beurteilt, nicht aufgrund Ihres Namens oder Rufs.

 

3: KREATIVE VISUELLE INHALTE

Da die Menschen täglich viele Inhalte sehen, achten sie natürlich mehr auf die Inhalte, die leichter zu verarbeiten sind – nämlich solche mit visuellen Elementen. Die meisten Menschen brauchen nicht viel Zeit, um visuelle Inhalte zu überblicken und zu verstehen, weshalb sie auch am meisten geteilt werden. Zudem, wenn Sie Dinge wie Diagramme oder Infografiken veröffentlichen, erhalten Sie auch Backlinks, wenn jemand sie in seine Beiträge einfügt oder sie auf seiner Website veröffentlicht. Und wenn Ihre Inhalte konsistent von hoher Qualität sind, wird dies immer wieder passieren.

 

4: ERWÄHNEN SIE INFLUENCER

Wenn Sie schon eine Weile in Ihrer Branche tätig sind, dann kennen Sie wahrscheinlich auch die Namen und/oder Gesichter der Influencer in dieser Branche. Wenn Sie nicht mit ihnen vertraut sind, können Sie auch eine schnelle Online-Recherche durchführen, um auf den neuesten Stand gebracht zu werden. Warum sollten Sie in Ihren Inhalten auf Influencer hinweisen und Links zu ihnen erstellen? Weil, wenn sie es sehen und es mögen, könnten sie es auch teilen. Und abhängig davon, wer genau es teilt, kann diese Präsentation und Unterstützung einen großen Einfluss auf SEO und Traffic für Ihr Unternehmen haben und dabei auch noch mehr potentielle Backlinks einbringen.

 

5: BIETEN SIE KOSTENLOSE TOOLS AN

Wenn Sie genügend Mittel haben, um ein kostenloses Tool zu erstellen und es Ihrem Publikum anzubieten, sollten Sie das auf jeden Fall tun. Die Statistiken, die von EarnedLinks veröffentlicht wurden, zeigen, dass die Nachfrage nach SEO-Tools in den letzten zehn Jahren stark zugenommen hat (über 200%). Darüber hinaus steigt die Nachfrage stetig an.

 


Source: Earned Links
 

Wenn dies also eine Möglichkeit für Sie oder Ihr Unternehmen ist, nutzen Sie diese Chance, um Einfluss zu erhalten. Wenn Sie dies tun, kann das Potenzial für Backlinks beeindruckend sein, insbesondere wenn das Tool/die App (oder die nachfolgenden Upgrades) für eine gewisse Zeit wirksam und relevant bleibt. In diesem Fall könnte in den kommenden Jahren immer wieder darauf verlinkt werden.

 

6: FÜHREN SIE GRÜNDLICHE NACHFORSCHUNGEN DURCH

Natürlich erfordert dies Zeit und Mittel, aber es wird sich auszahlen. Gerade in Branchen, die stark auf Forschung und Innovation angewiesen sind, kann es für Ihr Unternehmen ein enormer Vorteil sein, auf dem neuesten Stand zu sein und über die Komplexität solcher Entwicklungen informiert zu sein. Wenn Sie Inhalte erstellen, die komplexe Informationen auf eine Art und Weise vermitteln, dass sie von Laien gelesen und interpretiert werden können, werden Sie feststellen, dass viele Backlinks erstellt werden.

 

7: TEILE STARKE MEINUNGEN

Wenn Sie mutig starke Meinungen teilen können, werden Sie definitiv mehr Klicks bekommen. Ihre Inhalte werden auch öfter geteilt, wenn Ihre Meinung wirklich überzeugend und gut präsentiert ist. Dies funktioniert möglicherweise nicht gut für Unternehmen, die ein blitzsauberes Image beibehalten müssen. Wenn Sie es Sich jedoch leisten können, einen Beitrag zu verfassen, der den Status quo in Frage stellt, tun Sie es. Zwei wichtige Dinge, an die Sie hierbei denken sollten: Erstens muss Ihr Beitrag durch relevante Daten oder Recherchen belegt werden, um Ihre Aussage zu unterstützen. Andernfalls sieht Ihr Beitrag möglicherweise schwach aus und wird von Ihrem Publikum eher abgelehnt. Zweitens und was am allerwichtigsten ist, seien Sie Sich Ihres Tons bewusst. Obwohl es nicht falsch ist, kontrovers zu sein, ist es trotzdem falsch, wenn man hasserfüllt und unverblümt respektlos ist. Bedenken Sie, dass Ihre Ansichten Sie und Ihr Unternehmen direkt beeinflussen.

 

Bedenken Sie, dass Ihre Ansichten Sie und Ihr Unternehmen direkt beeinflussen.

 

8: VERFASSEN SIE LÄNGERE BEITRÄGE

Opfern Sie nicht die Länge Ihrer Beiträge in der Hoffnung, dass mehr Menschen sie komplett lesen werden. In diesen Tagen kommt es tatsächlich vor, dass die Leute längere Beiträge genießen und sie öfter teilen, wenn sie informativ und gut geschrieben sind. Bei besonders komplexen oder tiefgründigen Themen wirken super kurze Texte unterentwickelt, so dass man sie nicht ernst nehmen kann.

 

9: BEANTWORTEN SIE ALLTÄGLICHE FRAGEN

Wählen Sie die häufigsten Fragen Ihrer Branche aus und schreiben Sie einen Beitrag (oder eine Reihe von Beiträgen) über dieses Thema, in dem Sie alle Fragen im Detail beantworten. Sie werden vielleicht überrascht sein, wie viele Links Ihnen das einbringt. Das Wichtigste ist, diese Beiträge so genau und verständlich wie möglich zu machen. Beantworten Sie jede Frage mit Autorität und geben Sie wenn es möglich Beispiele an. Die Links werden schon bald folgen.

 

10: SCHREIBEN SIE EINEN AUSFÜHRLICHEN LEITFADEN

Wenn Sie es schaffen, einen Leitfaden zu erstellen, der alles (oder fast alles) zu einem bestimmten Thema abdeckt, kann daraus eine beeindruckende Anzahl von Links erwachsen. Natürlich braucht es viel Zeit und Nachforschung, um einen wirksamen, teilbaren Leitfaden zu schreiben, aber die Ergebnisse werden sich lohnen. Es besteht die Möglichkeit, dass ein solcher Leitfaden zum Standard für ein bestimmtes Thema wird, so dass er für ein breiteres Publikum leicht zu finden und zu verlinken ist. Wie Sie sehen können, gibt es viele Strategien, mit denen Sie und Ihr Unternehmen erstaunliche Inhalte erstellen können, um Ihr Potenzial für den Linkaufbau zu steigern. Hoffentlich finden Sie eine Technik, die es Ihnen ermöglicht, zu glänzen und die Aufmerksamkeit und den Respekt Ihrer Branche zu gewinnen. Viel Glück und stellen Sie sicher, dass Sie mit neuen Entwicklungen in der Welt des E-Commerce Schritt halten, indem Sie regelmäßig auf unserem Yuqo Blog vorbeischauen!