5 Fehler, die Sie bei der Transkreation Ihrer Website vermeiden müssen

Grant Robinson
Grant Robinson
B
Bei der Transkreation Ihrer internationalen Netzinhalte auch nur einen dieser 5 grundlegenden Fehler zu begehen kann tödlich sein. Stellen Sie sicher, dass Sie von Beginn an alles richtig machen, indem Sie einfache SEO-Regeln beachten und Ihre internationalen Kunden sorgfältig erforschen.
Reading Time: 4 minutes

Falls Sie erwägen, Ihre Website zu transkreieren, sollten Sie Sie diese fünf häufigen Fehler vermeiden. Die Transkreation ist der erste und wichtigste Schritt auf dem Weg zur Internationalisierung Ihrer Website. Fehler in diesem Bereich können Ihr Unternehmen schmachten lassen, obwohl bei anderen das Geschäft boomt. Anstatt sich hinterher am Kopf zu kratzen und herauszufinden, wo etwas schief gelaufen ist, sollten Sie von Anfang an alles richtig machen. Es reicht halt nicht aus, Texte einfach nur zu übersetzen und zu interpretieren.

 

Kostenlose maßgeschneiderte Analyse

Fordern Sie Ihre kostenlose Marketing-Analyse von Yuqo an, um zu sehen, wie sich Ihr Unternehmen macht. Jede Analyse wird kundenspezifisch erstellt und ist an keine Bedingungen geknüpft.
Kostenlose Analyse

 

FEHLER 1- UNSPEZIFIZIERTE SEO & KEYWORDS

Direkte Übersetzungen von Keywords bedeuten in anderen Sprachen nicht notwendigerweise dieselben Marketingerfolge. Der SEO-Kontext kann von Land zu Land variieren. Googles Bots sind extrem anspruchsvoll und überspringen Schlüsselwörter, wenn sie in der Zielsprache nicht relevant sind. Recherchieren Sie, ob das übersetzte Wort die gleiche Google-Suchpotenz wie das deutsche Wort hat. Ihr internationales Publikum muss hinsichtlich SEO und Keyword-Nutzung sorgfältig erforscht werden. Direkte Übersetzungen aus Ihrer Muttersprache in die Zielsprache vermitteln in der Regel kein angemessenes Bild Ihres Unternehmens und enthalten möglicherweise nicht einmal effektive Keywords. Falls Ihre schlecht übersetzten Keywords von Sprechern der Zielgruppe nicht ohne Weiteres verwendet werden, sind Ihre Google-Suchen nutzlos. Darüber hinaus vertreiben Sie durch eine kulturell irrelevante oder sogar anstößige Terminologie eventuell potenzielle Kunden. Selbst einfachste Übersetzungsfehler können Datenverkehr von Ihrer Website wegleiten. Lokales Wissen und Slang erzeugt attraktive Nuancen auf Ihrer Website und effizientere Google-Suchanfragen. Brötchen oder Schrippe, Grapefruit oder Pampelmuse, Schlachter oder Metzger, Aufzug oder Lift, Grüß Gott oder Moin – es sind die feineren Details, die dafür sorgen, dass Sie keine Klicks bekommen und Sie ratlos machen können.

 

Es reicht halt nicht aus, Texte einfach nur zu übersetzen und zu interpretieren.

 

FEHLER 2 – VERZICHT AUF EINE LÄNDERSPEZIFISCHE DOMAIN

Mit regionalen Domain-Suffixen ist es für Ihre potenziellen internationalen Kunden einfach, Ihre Marke zu finden. Als Teil Ihrer globalen Expansionspläne müssen Sie sich also lokale Domains beschaffen und sichern. Diese werden als „länderspezifische Top-Level Domains“ oder „ccTLD“ bezeichnet und identifizieren den geografischen Standort einer Website – z. B. .de, .au oder .uk (für Deutschland, Australien oder das Vereinigte Königreich). Dies ist einer der ersten Schritte, den Sie ergreifen sollten, da der Erwerb länderspezifischer Domains direkten Datenverkehr garantiert. Diese Domains helfen Suchmaschinen, Ihre Website auf dem regionalen Marktplatz zu identifizieren und zu klassifizieren – anders als bei einer globalen .com-Adresse. Menschen identifizieren sich automatisch mit Domains aus ihrem eigenen Land, was zu einem Gefühl der Annehmlichkeit beiträgt, das Zielkunden aus den betreffenden Ländern zu Ihrer Marke zieht.

 

FEHLER 3 – DER EINSATZ VON ÜBERSETZUNGSMASCHINEN

Übersetzungsmaschinen mögen kostenlos und einfach zu installieren sein, aber sie können kein Lokalkolorit erzeugen. Sie sollten Ihre fremdsprachigen Kunden nicht abschrecken, indem Sie statt eines muttersprachlichen Übersetzers maschinelle Übersetzungen einsetzen. Inkonsistenzen in Grammatik und Syntax können für den Nutzer verwirrend sein und für Sie selbst hochnotpeinlich werden. Schlechte Übersetzungen werden Informationen meist verzerrt wiedergeben, was ebenfalls die SEO-Stärke Ihrer Website gefährdet. Lebende, atmende, qualifizierte Übersetzer bieten eine ansprechende lokale Perspektive, behalten aber die Bedeutung und Wirkung des Originaltextes bei. Obwohl dies höhere Vorlaufkosten mit sich bringt, zahlen sich Übersetzer durch präzise Keyword-Interpretation und SEO-Relevanz schnell aus.

 

Obwohl dies höhere Vorlaufkosten mit sich bringt, zahlen sich Übersetzer durch präzise Keyword-Interpretation und SEO-Relevanz schnell aus.

 

FEHLER 4 – FALSCHES LAYOUT UND FALSCHE MEDIENPRÄSENZ

Sie haben nun sichergestellt, dass Ihre Texte auch auf regionaler Ebene Wirkung zeigen und ebenso die Sprache transkreiert, in der sie geschrieben wurden. Jetzt müssen Sie noch dafür sorgen, dass auch das Webseitenlayout für Ihre Zielgruppe attraktiv ist. Jede Nationalität pflegt seine eigenen Bräuche, Traditionen und Eigenarten. Die sorgfältige Erforschung der fremden Kultur wird Ihnen ermöglichen, Ihrer Website eine freundliche, regionale Grundeinstellung zu verleihen. Vertrautheit schafft Vertrauen und Glaubwürdigkeit, was eine Kaufentscheidung nachhaltig beeinflussen kann. Werbeaktionen mit regionalen Inhalten führen zu mehr Datenverkehr. Anzunehmen, dass das, was in einem Land funktioniert, in einem anderen ebenso gut funktionieren muss, kann fatal sein. Soziale Netzwerke können zum Beispiel sehr unterschiedlich sein. Facebook scheint in Europa und der englischsprachigen Welt allgegenwärtig zu sein, während es in einigen anderen Ländern überhaupt nicht genutzt wird. China, Russland, Japan und ein Großteil der südostasiatischen Länder haben ihre eigenen spezifischen sozialen Netzwerke geschaffen. Die Suche nach den vorherrschenden sozialen Plattformen in Ihrem Zielland sollte daher eines Ihrer ersten Forschungsprojekte sein.

 

FEHLER 5 – MISSACHTUNG GRUNDLEGENDER REGELN DER SEO UND DES MARKETINGS

Für die SEO gelten in jeder Sprache ähnliche Regeln, was natürlich auch auf das Deutsche zutrifft. Suchmaschinenalgorithmen funktionieren immer noch global, unabhängig vom Dialekt. Bots werden Sie mit einer schlechten Bewertung abstrafen, wenn Sie diese einfachen Regeln nicht befolgen:

  • Plagiieren Sie keine Inhalte.
  • Erstellen Sie originale Inhalte.
  • Überladen Sie Ihre Inhalte nicht mit Keywords.
  • Achten Sie auf korrekte Grammatik und Syntax.
  • Verwenden Sie nur hochwertige Inhalte.
  • Übersetzen Sie mit der Transkreation im Blick.

Auch beim Marketing müssen Sie sich immer dieselben Fragen stellen, wenn Sie sich einem neuen Land nähern:

  • Wird Ihr Produkt in Ihrem Zielmarkt überhaupt benötigt?
  • Ist Ihr Produkt in Ihrem Zielland legal?
  • Wie viele Wettbewerber gibt es auf dem dortigen Markt?
  • Können Sie wettbewerbsfähig und profitabel handeln?
  • Können Sie den Kundenservice übernehmen? (Zeit-, Sprach- und Währungsunterschiede)

Diese fünf Fallstricke zu vermeiden und sich an die Grundlagen zu halten, helfen Ihnen sicher, in Ihrem gewählten Markt eine durchsetzungsfähige Präsenz zu entwickeln.