Wie Sie Emojis erfolgreich in Ihrer Marketingkampagne verwenden

Hello Yuqo
Hello Yuqo
D
Da fast alle Internetnutzer Emojis verwenden, sind ihre Nutzen für Unternehmen offensichtlich. Der Erfolg der Emoji-Integration in Marketingkampagnen wird dadurch untermauert, dass man weiß, wann zu viel des Guten die Kunden abschrecken könnte.
Reading Time: 5 minutes

Wir stellen die Uhr zurück ins Jahr 1999, dem ersten Jahr ihrer Schöpfung und es wäre kaum zu glauben, dass Unternehmen jetzt Emojis in erfolgreiche Werbekampagnen integrieren. Wenn man sie in den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter richtig einsetzt und den richtigen Dreh rausbekommt, kann dies die Interaktion mit Kunden um bis zu 25% steigern.

 

Kostenlose maßgeschneiderte Analyse

Fordern Sie Ihre kostenlose Marketing-Analyse von Yuqo an, um zu sehen, wie sich Ihr Unternehmen macht. Jede Analyse wird kundenspezifisch erstellt und ist an keine Bedingungen geknüpft.
Kostenlose Analyse

 

DER AUFSTIEG DES EMOJIS

Der Aufstieg der Emojis hat sogar seinen Platz im Oxford Dictionary gefestigt. Das Wort des Jahres 2015 war kein anderes als das Emoji “Gesicht mit Tränen der Freude”. Der Schlüssel zu ihrem Erfolg liegt bereits in ihrem Namen. Emojis werden in der Regel verwendet, um Emotionen zu vermitteln und tragen somit eine tiefgreifendere Wirkung als eigenständige Texte. Heute sehen wir sogar Beispiele für die Verwendung von Emojis in professionellen E-Mails. Die einfache Tatsache ist, dass sie etwas erreichen können, das Worte allein nicht können. Sie fügen eine beabsichtigte Bedeutung hinzu, die nicht der gleichen Verwechslung im Umgangston zum Opfer fällt, wie es in geschriebenen Texten oft vorkommen kann. Gerade bei der großen Menge an Inhalten, die im Internet kursieren, helfen Emojis, Verwirrung zu beseitigen und gleichzeitig Aufmerksamkeit zu erregen. Dies gilt insbesondere für soziale Netzwerke. Das Folgende ist ein Paradebeispiel dafür, wie Emojis den Umgangston beeinflussen:

“Bin eingeschneit, schaffe es nicht zum Abendessen. Ich rufe Dich später an”.

im Vergleich zu

“Bin eingeschneit, schaffe es nicht zum Abendessen. Ich rufe dich später an :kissing_heart:”.

Im ersten Beispiel könnte die Aussage als kalt empfunden werden, als würde dem Empfänger eine Abfuhr erteilt. Durch das Hinzufügen eines Emojis am Ende der Nachricht weiß der Empfänger jetzt, dass die Absicht sich dennoch zu treffen, noch immer da ist. All dies wird sofort erkannt, ohne dass man noch einen Absatz hinzufügen muss, indem man versucht sich zu erklären.

 

All dies wird sofort erkannt, ohne dass man noch einen Absatz hinzufügen muss, indem man versucht sich zu erklären.

 

WARUM SOLLTE MAN EMOJIS IN DEN SOZIALEN MEDIEN VERWENDEN?

Es scheint kaum angebracht zu sein, augenzwinkernde Emojis oder küssende Emojis zu einer Marketingkampagne hinzuzufügen, also wie können Sie dies zu einer erfolgreichen Interaktion mit Ihrer Kundenbasis umsetzen? Da Nutzer beim Surfen in den sozialen Netzwerken häufig mit Informationen überladen werden, sind Emojis ein wichtiges Hilfsmittel, um eine Botschaft oder Kampagne aus der Masse hervorzuheben. Eine von der University of Minnesota durchgeführte Studie fand heraus, dass Emojis nicht einmal von Wörtern unterstützt werden müssen, um einen Kontext zu liefern. Es gibt sogar Gedichtbände, die mit nur diesen Symbolen eine ganze Geschichten vermitteln. Tweets können kurz und bündig gehalten werden, indem sie sich auf bestimmte Texte und Emojis konzentrieren, anstatt zu versuchen, eine ganze geschriebene Nachricht durch mehrere Tweets zu übermitteln. Es ist auffälliger, Schlüsselbegriffe durch Emojis zu trennen oder zu umrahmen und es ermöglicht Ihrem Publikum, genau nachzuvollziehen, was Sie versuchen zu sagen.

Es gibt jedoch Einschränkungen bei der professionellen Verwendung von Emojis. Weniger ist immer mehr. Eine Marketingkampagne aus dem Jahr 2016 von Chevrolet, #ChevyGoesEmoji, hat gezeigt, dass der Versuch zu viele Emojis in Ihre Kampagne zu zwingen, gemischte Ergebnisse haben kann. Wir wollen ihnen jedoch etwas Anerkennung geben, schließlich haben sie später eine Reihe von YouTube-Videos und Twitter-Beiträge veröffentlicht, die den Nutzern helfen sollten, die beabsichtigte Bedeutung zu “entschlüsseln”. Denken Sie immer daran, Emojis sind da, um eine vereinfachte Botschaft anzubieten, die trotzdem eine Bedeutung hat. Wenn Ihre Zielgruppe Ihre Botschaft wie Hieroglyphen entschlüsseln muss, ist es vielleicht an der Zeit Ihre Strategie zu überdenken.

 

KENNEN SIE IHRE ZIELGRUPPE

Es ist egal, ob Sie ein Gartencenter, ein Landwirtschaftbetrieb oder ein bekannter Lebensmittelladen sind, das Auberginen-Emoji wird immer nur das Eine bedeuten … Zu wissen, welche Emojis Sie verwenden und für wen sie bestimmt sind, sind immer noch die wichtigsten Fragen, die Sie Sich stellen sollten. Da erstaunliche 92% der Online-Nutzer in irgendeiner Form Emojis verwenden, kann man sicher sagen, dass fast alle Zielgruppen gut auf ihre Nutzung reagieren werden. Außerdem ist es wichtig zu beachten, dass Emojis häufiger von weiblichen Nutzern als von ihren männlichen Gegenstücken verwendet werden.

Darüber hinaus nehmen einzelne Kulturen, ebenso wie verschiedene Länder, auf der ganzen Welt Emojis unterschiedlich wahr. Wenn Sie ein multinationales Unternehmen sind, wäre es leichtsinnig, sich nicht die Zeit zu nehmen, die Relevanz Ihrer gewählten Emojis in den Ländern, in denen Sie sie verwenden möchten, zu verstehen. Die Kunst der Transkreation kann bei der Optimierung Ihrer Marketingkampagne für verschiedene Zielgruppen von unschätzbarem Wert sein.

 

Die Kunst der Transkreation kann bei der Optimierung Ihrer Marketingkampagne für verschiedene Zielgruppen von unschätzbarem Wert sein.

 

EIN GUTES BEISPIEL FÜR DEN EINSATZ VON EMOJIS

So, wir kennen nun unsere Zielgruppe, wir verstehen die wahrgenommene Bedeutung unserer Emojis und wir haben eine großartige Reihe von Tweets vorbereitet – aber wie können wir eine stärkere Kundenbindung herstellen? Ein Exzellenter Einsatz von Emojis bedeutet nicht sie nur ans Ende eines Tweets oder einer Nachricht zu setzen, um aufzufallen. Stattdessen geht es darum, die Kundenbindung zu fördern, indem man sie bittet, in ähnlicher Form zu reagieren. Dies ist etwas, das das Pizzaunternehmen Domino’s perfekt ausgeführt hat. Mit nur einem einfachen Pizza-Emoji können Nutzer über Twitter eine Pizza bestellen, ohne dass sie auf der Domino’s Website navigieren oder verschiedene Beläge auswählen müssen. Domino’s hat dies unterstützt, indem das Unternehmen mutige Tweets mit nur dem Pizza-Emoji veröffentlicht hat, die laut und deutlich im Twitter-Feed der Nutzer auftauchten. Nutzer konnten (nachdem sie ihre Informationen mit Twitter verknüpft hatten) mit einem Pizza-Emoji antworten und somit eine sofortige Bestellung tätigen. Dies bringt die Konnotationen von Emojis einen Schritt weiter. Es war mehr als nur eine Art und Weise, um ein Angebot öffentlich zu machen, es war eine Möglichkeit für Kunden, aktiv zu reagieren und mit einer erfolgreichen Bestellung belohnt zu werden.

 

BEZIEHEN SIE SIE AUF IHR UNTERNEHMEN

Dieser Ansatz wird nicht bei jedem Unternehmen funktionieren, aber er ist ein großartiges Beispiel für die unendlichen Möglichkeiten, die Emojis Ihnen bieten. Die besten Marketingkampagnen beinhalten einen Dialog. Wenn Sie zum Beispiel Ihre Kunden bitten mit einem bestimmten Emoji zu reagieren, um an einer Verlosung teilzunehmen, ist das eine einfache, aber wirksame Methode, um diese Interaktion zu fördern. Das Beste an der Sache ist, dass es von Ihrer Zielgruppe einen minimalen Aufwand erfordert – etwas, bei dem Emojis immer geglänzt haben. Der Gebrauch der Emojis sollte immer natürlich und nicht gezwungen wirken. Zu viele und es könnte gekünstelt aussehen, zu wenige und Sie werden sich nicht von der Masse abheben. Emojis bieten den Menschen eine Methode, Emotionen und Intentionen in einer Nachricht zu erkennen, ohne dass man ein Gesicht sehen oder einen Tonfall hören muss. Aus diesem Grund zeigt der Aufstieg der Emojis keine Anzeichen, dass er ins Wanken geraten würde.